Uncategorized

Kinder und ätherische Öle

Darf ich mit Kindern ätherische Öle verwenden? Ja bitte doch, ABER richtig!

So oft werde ich das gefragt und sehe die Bedenken der Mamas. Meistens frage ich sie, wie sie drauf kommen, dass es nicht geht! Und fast immer kommt die Antwort… ich hab da mal was gehört/gelesen/erzählt bekommen. Traurig aber war, leider kursieren über dieses Thema viele Halbwahrheiten.

Ja es gibt ein paar Dinge zu beachten und es gibt auch ätherische Öle die wir nicht für Kinder verwenden, aber genau darum ist es ja so wunderbar, dass bei doTERRA und gerade bei uns im AromaTraumTeam dir dein Berater zur Seite steht und dir die wichtigen Dinge erklären um dir den Einstieg zu erleichtern.

Die Möglichkeiten sind groß und reichen weit, egal ob du nach Unterstützung für erholsamen Schlaf, eine gesunde Verdauung, euer Immunsystem, die Atemwege, die Gelenke und Muskeln oder aber auch für Emotionale Themen oder auch die Konzentrationsfähigkeit suchst – es gibt ein Öl dafür!

Kinder und gerade Babys und Säuglinge haben (genauso wie ältere Menschen) extrem dünne Haut. Wir nutzen bei Kindern hauptsächlich die ätherischen Öle auf der Haut und im Diffuser. Auf der Haut beachten wir die Verdünnungstabelle.

Verdünnungstabelle? Was ist denn das? Anhand der Verdünnungstabelle schauen wir für wen wir denn die Öle nutzen möchten und auch für welche Themen. Wollen wir akute körperliche Themen begleiten nutzen wir eine geringere Verdünnung, bei emotionalen Themen verdünnen wir stärker. Außerdem unterscheiden wir beim alter der Kinder. Für die kleinsten der kleinen verdünnen wir natürlich nochmal viel stärker als für unseren 12 jährigen schon fast Teenager. Auch der 16 jährige ist noch dein Kind braucht aber vielleicht gar keine starke Verdünnung mehr, drum ist ganz wichtig, dass wenn du uns eine Anfrage schickst, dass du uns sagst wie alt denn dein Kind ist. Aber sei dir sicher, wir werden dich im Gespräch irgendwann sicher fragen.

Was genau bedeutet nun, dass wir die Öle verdünnen? Meistens nutzen wir kleine Roll-Ons (wie bei einem DeoRoller) in 5 oder 10 ml. In diesen Roller geben wir eine gewissen Anzahl von Tropfen der ausgewählten ätherischen Öle und fülle diese mit einem Trägeröl, wie dem fraktionierten Kokosöl, auf. So entsteht ein Verdünnung von 1-25%.

In der Verdünnungstabelle ist genau erklärt wie viele Tropfen wir verwenden.

Wusstest du, dass die ätherischen Ölen meist 50 – 70 x kraftvoller sind als die Pflanze selbst?

Auch das ist ein Grund warum wir sie verdünnen, denn es braucht meistens gar nicht so viel.

Die doTERRA Kidscollektion vereint dieses Wissen und bietet dir 7 fix fertige Produkte für die Anwendung an Kindern von ca 4-12 Jahren.

Die aromatische Anwendung im Diffuser macht es für dich super einfach im Alltag die ätherischen Öle zu integrieren. Mit einem Diffuser werden die ätherischen Öle im Raum vernebelt. So gelangen die Moleküle in die Luft und wir atmen diese ein. Unser System spricht auf die ätherischen Öle an und beeinflusst so positiv unsere Stimmung und kann auch körperlich uns unterstützen.

Du kannst dir also je nach Thema eine Mischung aus Ölen zusammen stellen um deine Familie zu unterstützen.

Spannend oder ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert